Hauptinhalt

Umbau eines Fachwerkhauses in Liebenwalde

Allgemeine Baubeschreibung

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um die Sanierung und den Umbau eines denkmalgeschützten Fachwerkhauses.

Der Mauerwerksbau bzw. Fachwerkbau mit Holzbalkendecken wurde Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet. Die Teilunterkellerung ist massiv ausgeführt und verfügt über Gewölbedecken. Die Gründung erfolgte auf Streifenfundamenten aus Feldsteinen und Ziegelmauerwerk.

Bei der Dachkonstruktion handelt es sich um ein Kehlbalkendach mit einer Doppeldeckung aus Biberschwanzziegeln.

Die Baumaßnahme umfasst die Sanierung und Verstärkung des Dachstuhls, der Holzbalkendecken, der Fachwerkwand zur Hofseite sowie die Mauerwerkssanierung und Sicherung des Torbogens.

Das Gebäude verfügt derzeit über eine Teilunterkellerung, ein Erdgeschoss, ein Obergeschoss und ein nicht ausgebautes Dachgeschoss, das im Zuge der Baumaßnahme ausgebaut werden soll.

Durch Klick auf ein Bild öffnet sich die Bildergalerie
 

Infos zum Objekt

 

Planungszeitraum
seit 2018

Planungsumfang
LP2 bis LP5

Bauvolumen
ca. 900.000 €

Bauherr
privat (Eheleute Buntrock aus Berlin)

Architekt
Dipl.-Ing. (FH) Peter Köster